Am Samstag, den 05.03.2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des

MGV Gem. Chor „Concordia“ Ostwig 1878 e.V.im Vereinslokal Nieder statt.
Zuvor hatte der Chor die Messe in der Ostwiger Kirche gesanglich mitgestaltet.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Gottfried Heikenfeld

folgte ein Rückblick auf das vergangene Gesangsjahr durch den Chorleiter Heinz-Josef Schaub.

Er motivierte alle Anwesenden, den im letzten Jahr eingeschlagenen "neuen Weg" weiter zu gehen.

Er lobte den Zusammenhalt im Chor und wünscht sich weiterhin eine zuverlässige Teilnahme der Mitglieder an den wöchentlichen Proben.

Ein neuer Weg, der anlässlich des diesjährigen Gemeindemusikfestes eingeschlagen wurde, war die Gründung des Projektchores. Man zeigte sich über die positive Resonanz sehr erfreut.


Schriftführer Detlef Tönnesmann blickte auf das vergangene Vereinsjahr zurück und erklärte allen die nicht ganz ernst gemeinten "10 Regeln des Chorgesanges".

 

 

Die 1. Kassenführerin Sandra Buschkühl stellte der Versammlung ihren Kassenbericht

für das Jahr 2015 vor. Auf Antrag des Kassenprüfers Dominik Lörwald wurde der Vorstand entlastet.

 

Nun standen die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Einstimmig wiedergewählt wurden der

1. Vorsitzende Gottfried Heikenfeld sowie der 1. Schriftführer Detlef Tönnesmann.

 

Die 1. Kassiererin Sandra Buschkühl sowie die 1. Notenwartin Veronika Brockhoff

stellten sich in diesem Jahr nicht mehr zur Wahl.

Kathrin Scherf löst Sandra Buschkühl als 1. Kassiererin ab.

Dominik Lörwald übernimmt das Amt des  1. Notenwartes.

 

Als Kassenprüfer wurde Manfred Raffler gewählt.

Herbert Pohl gab allen Anwesenden einen kurzen Überblick über die Beteiligungen an den Chorproben.

Diese sei gut,

jedoch machten es die vielen weiteren privaten und beruflichen Verpflichtungen immer schwieriger,
an allen Chorproben teilzunehmen.

 

 

Für 65 Jahre aktive Vereinstreue wurde Rudi Wilke geehrt.

Veronika Brockhoff und Ursula Raffler gehören seit 40 Jahren zu den aktiven Sängerinnen

und wurden ebenfalls geehrt.

 

 

Weiter wurden geehrt:

 

Winfried Dröge, 60 Jahre passives Mitglied,

 

Hans Müller, 40 Jahre passives Mitglied,

 

Theresia und Ingo Molitor sowie Martina Ramspott, 25 Jahre passive Mitgliedschaft.

 

 

Nach der Jubilarehrung stand die Besprechung des Gemeindemusikfestes

als weiterer Punkt auf der Tagesordnung.

Dieses findet am 21.05.2016 in der Ostwiger Schützenhalle statt.

 

 

Nachdem die weiteren Termine des Jahres besprochen wurden,

wurde die Versammlung durch den 1. Vorsitzenden beendet.

 

 

Jubilarehrung der Chormitglieder (v.l.n.r):

1. Vorsitzender Gottfried Heikenfeld, Theresia und Ingo Molitor,

2. Vorsitzende Ursula Raffler, Veronika Brockhoff, Chorleiter Heinz-Josef Schaub