Der Gemischte Chor Concordia Ostwig wird 140 Jahre jung!

 

 

Die Concordia Ostwig blickt zwar in diesem Jahr auf ihr 140-jähriges Bestehen zurück - trotzdem sind sich alle einig: Das Alter ist nur eine Zahl!

 

Zum Repertoire des Chores gehören klassische Stücke, genauso wie aktuelle Lieder von Künstlern wie z.B. Andreas Bourani und Sportfreunde Stiller.

 

Im Vereinslokal Flairhotel Nieder in Ostwig trafen sich die Mitglieder am 24.02.2018 zur Jahreshauptversammlung.

 

Chorleiter Heinz-Josef Schaub zeigte sich mit der Entwicklung der Concordia zufrieden und ermutigte alle aktiven Sängerinnen und Sänger zur kontinuierlichen Teilnahme an den wöchentlichen Chorproben.

 

Herr Schaub hob auch hervor, dass  neben dem gemeinsamen Singen und der Auftritte über das Jahr verteilt, die Zusammengehörigkeit als Verein auch durch gemeinsam erlebte Freizeit, z.B. die Chorfahrt gefördert würde.

 

Singen macht Freude! Singen in der Chorgemeinschaft noch mehr!

 

Der 1.Vorsitzende Gottfried Heikenfeld informierte über wichtige Neuerungen, bevor alle Anwesenden auf den 140sten Geburtstag des MGV Concordia anstießen.

 

Bevorstehende Termine im kommenden Jahr wurden bekannt gegeben.

 

Anschließend folgte der Jahresrückblick der Schriftführerin Petra Hillebrand.

Die Geschäftsführerin Kathrin Scherf gewährte einen Blick in die Kassenlage des Gesangvereins.

 

Nachfolgend standen die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung.

 

Die Geschäftsführerin Kathrin Scherf wurde in ihrem Amt einstimmig bestätigt. Christiane Bohle wurde ebenfalls einstimmig zur Notenwartin an diesem Abend gewählt.

 

Gottfried Heikenfeld dankte ins Besondere der anwesenden Ursula Raffler, für ihre über 20jährige Mitarbeit im Chorvorstand aufs Herzlichste. Ebenso lange hat Dorothee Braukmann sich für die Belange des Chores in der Vorstandsarbeit engagiert, auch ihr dankte Herr Heikenfeld ganz herzlich.

 

Die Jubilarehrung stand an diesem Abend ebenfalls auf dem Programm. 

Für ihre aktive Mitgliedschaft wurden geehrt: 

 

Margret Michels (65 Jahre), Karin Nieder (60 Jahre),

Marie-Theres Pohl (65 Jahre), Elisabeth Rosenau (60 Jahre),

Rita Spiekermann (65 Jahre), Edith Wilke (60 Jahre).

 

Ebenso gab es zahlreiche Jubilare passiver Mitgliedschaft:

 

Franz Bültmann (65 J.),

Paul-Heinz Liese (40 J.), Josefa Niggemann (40 J.),

Johannes Oestreich (65 J.), Rainer Possekel (40 J.), Heinz Ramspott (40 J.), Gerhard Valentin (40 J.).

 

(v.l. Rita Spiekermann, Marie-Theres Pohl, Margret Michels, Gottfried Heikenfeld, Elisabeth Rosenau, Edith Wilke, Karin Nieder, Kathrin Scherf, Franz Bültmann, Petra Hillebrand)